Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles




Maradies/Wonnemar

 

hier drücken

Marktheidenfelder.de


Bürgerforum

Bürgerforum Marktheidenfeld
Bürgerforum der Stadt Marktheidenfeld

Seiteninhalt

Offener Brief der Fraktion der Freien Wähler Marktheidenfeld

Die Geduld der Bürger ist überstrapaziert - und Demokratie geht anders

- das ist das Fazit der Kommentare zur letzten Stadtratssitzung und dem Thema Maradies. Wie verständlich, wie schmerzlich! Das gilt aber auch für die gewählten Bürger, die im Stadtrat von Marktheidenfeld alles unternehmen, um ein einziges Ziel zu erreichen:

Das beste Schwimmbad für Marktheidenfeld und sein Umland zu den besten Bedingungen für die Bürger zu bekommen!

Leider ist der Adressat für die Geheimhaltungs-Vorwürfe der falsche. Nicht der Stadtrat von Marktheidenfeld hat die Vorgaben für PPP-Verfahren gemacht, sondern der Freistaat Bayern. Alle Anfragen aus dem Stadtrat nach mehr Öffentlichkeit führten zur gleichen Aussage: Nichtöffentlichkeit ist Pflicht. Verstöße dagegen können zu Klagen von Beteiligten und damit zu weiteren Verlusten an Zeit und Geld führen. Das allerdings kann wirklich niemand verantworten.

Nebenbei: Auch Brücke oder Kläranlage, Projekte der Altstadtsanierung oder die Sanierung der Grundschule wurden nichtöffentlich behandelt, nach erfolgter Ausschreibung vergeben und dann der Auftragnehmer bekannt gemacht, so wie dies die VOB vorschreiben. Das Maradies steht aber, begreiflicherweise, ganz anders im Mittelpunkt des Interesses.

Unverständlich allerdings ist auch für uns, und da treffen wir uns im gemeinsamen Frust mit den Bürgern, warum die Stadt Marktheidenfeld dieser Geheimhaltung unterliegt, jedoch in Würzburg, wo man das “Tafelsilber” Mozartschule+Kardinal-Faulhaber-Platz auf den Markt wirft, sämtliche Vorstellungen von Investoren samt Fotos veröffentlicht werden und in einer Ausstellung der Bevölkerung zur Diskussion bekannt gegeben werden dürfen.

Wir versuchen in Marktheidenfeld, eine Lösung für die nächsten 30 Jahre zu finden. Danach ist das Maradies wieder voll im Eigentum der Stadt – und die nächste Generation kann wieder frei darüber verfügen, während Würzburg wertvolles Gelände verkauft.

Es wäre uns viel lieber, wir dürften mit den Maradies-Angeboten auch nach Würzburger Weise umgehen. Glaubt denn wirklich irgendjemand, wir beziehen gern täglich Prügel?

Oder ist es nicht vielmehr wahrscheinlich, dass alle nach Kräften versuchen (und dies mit sehr hohem und ebenfalls nicht öffentlichem Zeitaufwand!), eine gute Lösung zu präsentieren, wenn 24 Stadträte und der Bürgermeister wenige Monate vor der Kommunalwahl einstimmige Entscheidungen treffen??

 

Für die Fraktion der Freien Wähler

Lucia Freitag
Fraktionsvorsitzende